Berufsschule

Während der KV-Ausbildung besucht ein Lernender drei Jahre die Berufsschule.
In Zürich werden die meisten Bank-Lernenden in der KV Zurich Business School unterrichtet.

Man unterscheidet dabei zwischen drei Profilen:

M-Profil (mit Berufsmaturität):

Um dieses Profil besuchen zu können, ist zwingen eine Aufnahmeprüfung erforderlich. Die Prüfung findet in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Französisch statt und muss für das erfolgreiche bestehen einen Durchschnitt von 4.0 aufweisen.

Der Absolvent besucht während der ganzen Lehrzeit (drei Jahre) die Berufsschule an zwei Tagen, die von der Firma definiert wurden.

 

E-Profil (Erweiterte Grundbildung):

Dieses Profil erfordert keine Aufnahmeprüfung. Es eignet sich für Jugendliche an, die den höchsten Sekundarabschluss (SEK A) besitzen. Das Schwerpunktfach ist Wirtschaft & Gesellschaft.

Die Absolventen besuchen im 1. und 2. Lehrjahr zwei Tage die Berufsschule in der Woche, im 3. nur noch einen Tag.

 

B-Profil (Basisbildung)

Im Gegensatz zum E-Profil besuchen die B-Absolventen keinen Französischunterricht und besitzen Information/Kommunikation/Administration (IKA) als Schwerpunktfach

 

 

 

 

error: Diese Funktion ist deaktiviert !